„Gründerpaten-Projekt“ Kreuztal

„Gründerpaten-Projekt“ Kreuztal

Am Anfang einer Existenzgründung warten viele Herausforderungen auf Gründerinnen und Gründer. Aus diesem Grund  wollen acht Unternehmer aus Kreuztal  als „Paten“ helfen, in Kreuztal Fuß zu fassen und einen möglichst einfachen Einstieg in die Geschäftswelt zu finden. Das „Gründerpaten-Projekt“ wurde 2016 von der Jungen Union Kreuztal und Startpunkt57 ins Leben gerufen. „Wir freuen uns sehr darüber, dass erfahrene Unternehmer bereit sind, sich Zeit zu nehmen und ihr Wissen und ihre Erfahrungen an junge Gründer weiterzugeben, damit deren Geschäftsvorhaben erfolgreich werden“, sagt Gesine Westhäuser von Startpunkt57.

Vom Gründerprojekt haben sowohl Gründer als auch die Unternehmen etwas: Erstere profitieren von den Erfahrungen der „Paten“, aber auch die acht Unternehmer freuen sich, helfen zu können: „Die Paten waren selbst in der Vergangenheit Gründer und wissen, welche Probleme auf jemanden zukommen, der sich eine eigene berufliche Existenz aufbaut“, erklärt Gesine Westhäuser.

Als „Gründerpaten“ sind mit dabei: Wolfgang Keller (Toyota Keller), Michael Kay (Druckhaus Kay), Marc Guder (Guder Informationstechnik), Marco Leber (Leber, Witschel und Kollegen), Annette Stähler (Annette Stähler Hausverwaltung), Michael Bald (MB Finanz), Reinhard Eich (Steuerberater Eich) und Antonino Affronti (Werbeagentur Disegno).

Interessierte können sich direkt an die Unternehmer wenden oder alternativ unter Tel. 0271 333-1140 oder info@startpunkt57.de zunächst Kontakt zum Team von Startpunkt57 aufnehmen, das dann den entsprechenden „Paten“ vermittelt.

Wer sich in Kreuztal selbstständig macht, erhält bei seiner Gewerbeanmeldung seit einiger Zeit auch einen Handzettel, der alle Kontakte umfasst, die beim Thema Gründung helfen können. Derzeit arbeiten die „Gründerpaten“ und Startpunkt57 daran, einen neuen Flyer auf den Weg zu bringen. Darüber hinaus bietet Startpunkt57 mit dem „Start-up-Brunch“ auch eine offene Veranstaltung an, die gerade für neue Unternehmerinnen und Unternehmer Chancen bietet, Kontakte zu knüpfen und sich in lockerer Atmosphäre auszutauschen. Der nächste „Start-up-Brunch“ findet am Freitag, 25. Mai 2018, statt.

 

 

Wenn Sie aus dem Bereich Rhein-Hunsrück-Kreis, Mainz, Koblenz, Mosel, Eifel kommen finden Sie beim Kompetenzzentrum Kastellaun alles was sie benötigen um den Start in die Selbstständigkeit zu wagen, bzw. um ihr Unternehmen weiter zu entwickeln. Businessplan für die Beantragung von Fördermittel oder Startgeld. Marketing und Kommunikationsstrategien, Betriebswirtschaftliche Auswertungen, Buchhaltung, Lohnabrechnung, Qualitätsmanagement, alles was ein Gründer benötigt.

Zudem sind wir autorisiert Beratungen für die Programme go-innovativ und unternehmenswert:Mensch durchzuführen. Wenn Sie aus der Region Koblenz, Mainz, Hunsrück, Eifel kommen, und erfahren möchten wie Sie am besten den Schritt in Ihre Selbstständigkeit wagen oder für Ihren Handwerksbetrieb Fördergelder erhalten , nehmen Sie Kontakt auf. Wir helfen Ihnen Ihr Gründungsvorhaben erfolgreich umzusetzen bzw. Fördermaßnahmen für Ihren Handwerksbetrieb zu realisieren.

Wenn Sie also mehr wissen möchten lohnt sich der Griff zum Telefon oder das ausfüllen des Kontaktformulars.

Vereinbaren Sie einen Termin der sich lohnt!